2015-10-07

wenn es wieder aufwacht, nässt es in die windeln und wird durch dieses ereignis von seiner qual abgelenkt . schnell jedoch sind das angenehme gefühl des nässens und das warme feuchte fließende gefühl um seinen unterkörper herum wieder verschwunden . die wärme ist jetzt reglos und wird kalt und klamm . es strampelt, versteift den körper, schluchzt . außer sich vor sehnen, seine leblose umgebung nass und unbequem, schreit es durch sein elend hindurch, bis es durch einsamen schlaf beruhigt wird .


2015-10

%d bloggers like this: