2015-10-09

jemand kommt und hebt es sacht in die höhe . das baby lebt auf . es wird zwar für seinen geschmack etwas zu zimperlich getragen, aber wenigstens gibt es bewegung . jetzt fühlt es sich am richtigen platz . alle durchlittene todesangst ist nicht mehr existent . es ruht in den umschließenden armen; und obwohl seine haut von dem stoff keine erleichterungsbotschaft empfängt, keine nachricht von lebendigem fleisch dicht an dem seinen, berichten ihm hände und mund, das alles normal sei . die entschiedene lebensfreude, in der natürlichen logik der normale zustand, ist fast vollständig . geschmack und struktur der brust sind da, die warme milch fließt in seinen begierigen mund, es gibt herzschlag, welcher ihm ein bindeglied hätte sein sollen, eine versicherung des zusammenhangs mit dem mutterleib, bewegliche formen sind sichtbar, die leben bedeuten . auch der ton der stimme ist richtig . einzig der stoff und der geruch (seine mutter gebraucht cologne) lassen etwas vermissen . es saugt, und wenn es sich satt und rosig fühlt, schlummert es ein .


2015-10

Advertisements
%d bloggers like this: