gez (geht endlich zugrunde)

2008-10-06

so etwas dummes und freches wie euch habe ich in meinem ganzen leben noch nicht kennen gelernt .

und da wir in einer demokratie leben : ich kenne niemand, der euch haben will noch euch für notwendig hält .

also löst euch bitte auf ! (vielleicht bekommen die linken dann ja 10% weniger)

und da wir gerade dabei sind : wer hat euch erlaubt, das internet als abladeplatz für schrott-fernsehen zu benutzen ?

UND DAFÜR AUCH NOCH ZU KASSIEREN egal ob jemand euch gucken will oder nicht (wie gesagt, ich kenne niemand ..) .

und wieso ein konto für ein rundfunk- und ein fernsehgerät, obschon ich die gar nicht besitze noch besitzen will ???

und wieso nervt ihr mich damit schon jahrelang und stößt finstere drohungen aus, so als müsste man sich erst mal exra ein gerät anschaffen, um vor euch ruhe zu haben .

das grenzt schon an nötigung .

und was soll der blödsinn mit dem vorsorglichen antrag ?

auf diese art von vorsorge kann ich verzichten .

(kenne auch wirklich keine person oder institution (außer euch) die schon mal auf diese idee gekommen wäre .

das gehört ins internet !!! (done)

… und was bitte ist ein “neuartiges rundfunk-gerät” ???

-> 2008-11-04

sehr geehrter herr schwarz,
sie möchten die rundfunkgeräte abmelden, ohne einen abmeldegrund anzugeben . eine abmeldung ohne begründung lässt der gesetzgeber jedoch nicht zu .
bitte haben sie verständnis, dass wir daher die abmeldung nicht durchgeführt haben .
weitere informationen … entnehmen sie bitte der anlage .
bitte begründen sie die abmeldung innerhalb von sechs wochen .
wir werden dann den sachverhalt erneut prüfen . erhalten wir innerhalb dieser frist keine antwort, gehen wir davon aus, dass die bisher angemeldeten rundfunkgeräte weiterhin zum empfang bereitgehalten werden und führen das teilnehmerkonto unverändert weiter .
mit freundlichen grüßen
GEBÜHRENEINZUGSZENTRALE

-> 2008-12-12

es kostet mich große überwindung, wenigstens so zu tun, als wenn man mit euch reden könnte, denn man kann es nicht .
um es noch mal zu wiederholen : ich habe ja schon viel erlebt in meinem mittlerweile doch längeren leben, aber so was wie euch noch nicht .
(na gut, ausgenommen die 0180er-nummernmasche von hansenet vielleicht) .
die ganze lüge fängt schon damit an, dass ihr angeblich wegen der erfahrungen mit dem dritten reich nicht vom staat finanziert werdet und trotzdem sowas wie ein staatsorgan sein wollt . aber dann dürfte z.b die polizei erst recht nicht vom staat finanziert werden, sondern müsste sich über privat eingetriebenen ordnungsgebühren versorgen . und die banken und die auto-industrie ständen dann auch in gefahr, dem staat hörig zu werden .
zudem ist der staat und vor allem die heutige medienlandschaft überhaupt nicht mit damals zu vergleichen . alles quatsch also .
und nun habt ihr also mit ungeheurem aufwand und mit allen mitteln eine art ersatz-steuer geschaffen und gebärdet euch staatlicher als der staat :
ruppig, drohend und anmaßend autoritär, eine art moderne volksseuche . die neue pest.
(andere vergleiche, die mir noch einfallen, sind: überflüssig, wie die sommerzeit oder der schornsteinfeger) .
seit es aber das internet gibt, verkommt ihr regelrecht zur lachnummer, falls einem das lachen nicht im hals stecken bleibt ob eurer kriminellen energie .
so schreibt ihr mir 2008-11-04, dass ihr binnen 4 monaten von mir einen amtlichen bescheid haben wollt und schickt mir dann 2008-11-30 eine rechnung über 51,09 euro für 2008/11, 2008/12, 2009/01 (also auch noch im voraus). abgesehen von dem fristen-widerspruch ist das fast mehr, als ich für’s ganze internet zahle (und soll auch noch teurer werden, während internet immer billiger wird und inhaltliche angebote sowieso gratis sind), also völlig unverhältnismäßig, kriminelles ausnutzen einer monopol-stellung .
(kleiner witz am rande : ihr gebt auf dem formular zur befreiung von rundfunkgebühren eine nummer an und schreibt darunter : nummer unbedingt angeben. das klingt und sieht so aus, als wenn man auf dem antrag, auf dem die nummer schon draufsteht, diese unbedingt noch mit angeben soll) .
außerdem geht ihr davon aus, dass ich, wenn ich keine grundsicherung mehr kriege, mehr geld habe, als vorher . wieder so typisch gez, die immer davon ausgeht, dass der angeklagte (die anklage habt ihr natürlich erfunden) im zweifelsfall schuldig ist und erst mal seine unschuld beweisen muss . (das ist typisch drittes reich) .
da ich für den rest meines lebens (hoffentlich) rente kriege, kann ich dann eigentlich nur im lotto gewonnen haben .
viel wahrscheinlicher ist aber, dass ich es dann versäumt habe, einen antrag zu stellen oder alle unterlagen beizubringen oder wegen der geringen differenz zwischen rente und grundsicherung einfach auf die ganzen scherereien verzichtet habe, was ich mir tatsächlich schon überlegt habe .
meine frage (vor allem zum letzten fall) : wenn ich also dadurch, dass ich keine grundsicherung mehr kriege, weniger statt mehr geld habe, muss ich die gebühren dann erst recht zahlen ???
das sahne-spitzen-häubchen auf dem ganzen ist aber eure behauptung, ich hätte ein neuartiges rundfunk-gerät . mein computer kann aber gar keinen rundfunk empfangen, ist also definitiv kein neuartiges rundfunk-gerät . erst wenn ich ich mir ein entsprechendes zusatzteil kaufe (und nur dieses könnte man dann als neuartiges rundfunk-gerät bezeichnen), es fachgerecht einbaue und auch noch die entsprechende software betreiben kann, ist er dazu in der lage . kaufe ich nicht, kann ich auch nicht einbauen und entsprechende software betreibe ich auch nicht (ich betreibe ein einfaches linux) .
also ich habe kein neuartiges rundfunk-gerät! streicht mich bitte aus eurer liste!
last not least und um es noch mal zu wiederholen : selbst wenn ich euch empfangen könnte, wärt ihr der letzte sender, den ich gucken würde, einfach, weil ihr es euch leisten könnt, grottenschlecht und langweilig zu sein, da ihr euer geld ja sowieso erpresst .
ich bitte um mitteilung, welche rechtsmöglichkeiten mir gegen euch offenstehen .
mit unfreundlichen grüßen, s.

-> 2010-05-01

sehr geehrter herr schwarz,
sie haben bisher fällige rundfunkgebüren nicht bezahlt . nur durch die unverzügliche zahlung des festgesetzten betrags vermeiden sie zwangsmaßnahmen wie vollstreckung bzw. bußgeldverfahren .
durch ihre unregelmäßigen gebührenzahlungen sind ihnen kosten entstanden, die sie durch pünktliche zahlung hätten vermeiden können.

-> 2010-05-27

sehr verkehrte gez,
hiermit lege ich gegen ihren bescheid  473 568 513  (0315 G 01052010) (zugegangen 2010-05-03) berufung ein, da die annahme, auf der der bescheid beruht, schlicht falsch ist . ich besitze weder fernsehen, noch radio, und auch kein neuartiges rundfunkgerät .
d.h. ich kann ihre (mit verlaub) scheiß-programme technisch überhaupt nicht empfangen (und würde es auch gar nicht wollen) und kann dies auch naturwissenschaftlich beweisen . sie können ja mal einen techniker vorbeischicken, der versuchen kann, den gegenbeweis anzutreten (für die unkosten würde ich aufkommen) .
also liebe freunde, netter versuch, aber nicht mit mir .
bitte teilen sie mir mit, welche rechtsmöglichkeiten mir gegen euch offenstehen .


about me, 2015-01-11, 2015-05-04

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: