2012-08-26

@ net-zwerg123 (#55)
mir geht es ähnlich . es ist eifach nicht nachvollziehbar .
ein konstruktiver ausweg wäre, alle abgelehnten beiträge in einer extra-kolumne zu sammeln, wo man sie in diesem besonderen rahmen immer noch einsehen kann, wenn man das möchte,
und wo dann der/die betroffene kolumnenautor(in) entscheiden kann, ob sie regulär zugelassen werden .
wir als denkende menschen (wie marlon so schön formuliert), sollten das medium internet (das der spiegel als presse-unternehmen immer noch nicht so richtig begriffen hat) noch interaktiver nutzen und langsam anfangen, uns zu organisieren .
das wird der spiegel nicht für uns tun, aber die schmale hilfe, die er uns bietet, könnte auch ihm selber wieder zu gute kommen, wenn wir uns auf uns selbst besinnen .


time line 3 <

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: