time line 6

2013-08-30
weder lobo, noch dietz,
noch die anderen kolumnisten haben bisher auch nur mit einem wort die lapidare, arrogante zensur erwähnt, die zumindest ein moderator hier im spiegel-forum betreibt .
sind das alles nur laber-taschen ?
wer interesse hat, sollte mal meine beiträge (als ganzes) zitieren .
wahrscheinlich ist am nächsten tag das zitat noch da, der ursprüngliche beitrag aber nicht mehr .
vielleicht kann man das spielchen ja noch etwas weitertreiben und unseren ober-zensor auch noch dazu bringen, die zitate mitzulöschen .
viele grüße von der community .

2013-08-29
lobo, der netz-bewohner,
fixiert auf a. merkel, für die das internet neuland ist . was für eine spiegel-fechterei !
lobo sollte wissen, das die normale partei-politik längst obsolet geworden ist
und durch die community im internet ersetzt werden wird, also auch hier im spiegel-forum .
und das erste und ärgerlichste problem, was sich hier im forum stellt, ist dieser zensur-freak in der moderation (kommt der auch von der bild-zeitung 😉 ?.
aber lobo und die anderen kolumnisten haben diese lapidare arrogante zensur bisher mit keinem wort erwähnt .
sind das alles nur laber-taschen ?

2013-08-25
ja
[Zitat:
“gibt es ganz offensichtlich auch ein oder zwei Moderatoren, die päpstlicher als der Papst sind.
Wer da den Mut und die Motivation verliert und sich auf die lapidare arrogante Zensur stützt, ist sicherllich fehl im Job.”]

wahrhaftig, eine stimme der vernunft (= eine stimme für die vernunft) .
dieses problem muss als erstes gelöst werden .
schlage vor, kommentare nicht mehr zu löschen, sondern zu verschieben .
es gibt keine falschen kommentare, es gibt nur eine falsche pla(t)zierung .

was die vernunft braucht, sind viele stimmen, die für sie sprechen (die für sie stimmen) .
wer interesse hat, kann sich hier dazuschreiben .
diese debatte ist viel zu wichtig, um sie folgenlos im sande verlaufen zu lassen .

2013-08-21
es macht keinen sinn,
[Zitat von Professor Balthasar
“Wir haben keine Lust, gleichgeschaltete Medien mit “innerer Zensur” (siehe Ex-Spiegel-Journalist Harald Schumann auf youtube) zu finanzieren, die alle Alternativen totschweigen.”]

hier irgendetwas zu schreiben, solange in der moderation ein durchgeknallter konrollfreak sitzt, der foristen, die ihm nicht passen, rigoros blockt
(das geht so weit, das er von seinen mitmoderatoen genehmigte beiträge nachträglich wieder rausnimmt) .
übrigens hat bisher noch kein kolumnist (nicht mal augstein) auch nur ein wort über die interne zensur verloren . sind das alles nur labertaschen ?

@ bettyboop2013 (#139) [war bereits veröffentlicht]
dein beitrag müsste ganz nach oben 🙂
die zeitungsdebatte ist vor allem eine spiegel.de-debatte .
ein grund für die spiegeljournalisten, mal von ihrem trohn (steht meist im bad) runterzukommen und als teil der community stellung zu nehmen (ja oder nein zu sagen (vor allem, was deinen beitrag betrifft)), hier im forum, wie wir auch, und nicht in irgendwelchen blogs .

@ bigbrother(s.o)
du hast ziemlich schlampig gearbeitet, als du meinen beitrag ‘alles so leer hier'(SB1(2013-08-17)) nachträglich wieder aus der kolumne entfernt hast .
zwar ist die nummerierung der nachfolgenden beiträge angepasst worden, der beitrag selber als zitat aber erhalten geblieben (#58 wintergreen) .
sowas ergibt keinen sinn . ich glaube, du must noch viel lernen .

2013-08-17
alles so leer hier
bitte, lasst sibylle nicht so allein .
schreibt einfach irgendetwas .
das ist doch das schöne an den kolumnen von SB, das man auf den inhalt gar keinen bezug zu nehmen braucht .
die person macht’s .
und irgendein bezug ergibt sich auch immer irgendwie .
liebe grüße von der community .

2013-08-17
@ rüdiger-kalupner (#44)
der start des epochenwechsel-wissens findet hier und jetzt statt .
jeder ist ein politiker, jeder ist ein banker, jeder ist ein schöpfer .
die parteien sind nichts als partei-apparate (angela merkel kommt vielleicht noch ein bisschen als person rüber und das war’s dann auch fast schon) .
die staaten sind nur noch leere hülsen . den euro machen die amis platt und unsere schulen sind schlicht scheiße .
der wechsel läuft auf eine neue form von gemeinschaft hinaus .
viele grüße von der community .

2013-08-16
@ brunowsky (#136)
interessanter artikel .
theoretich hätte es aber genügt, nur den link anzugeben .
man stelle sich nur vor, alle beiträge wären eingeklappt (was ich ohnehin empfehle) . dann könnte man als beitrag auch gleich direkt den link verlinken (wie man das technich macht, ist eine andere frage) .
dieser übergang vom text zum link kommt in der gesamten diskussion nicht klar genug zum ausdruck .
das wesen des internets ist der link und natülich auch die rückverlinkung (die ansatzweise bei google und wordpress vorhanden ist, aber nicht annähernd die rolle spielt, die sie eigentlich spielen sollte) .
ja, und mehr braucht es eigentlich gar nicht .
viele grüße von der community .

2013-08-16
@ volker-morales (#66)
meine antwort hat den weg in die öffentlichkeit wohl knapp verfehlt, während ich ein paar tage offline war .
also “gibt es schon” ist zwar ein beliebtes totschlagargument, stimmt manchmal auch, aber nicht immer .
die von frau berg geforderte bewegung (revolution) besteht für mich darin, das die leser (wir also) schreiben und die redakteure (gegen)lesen .
viele grüße von der community .

2013-08-12
“gibt es schon”
ist zwar ein beliebtes totschlagargument, stimmt manchmal auch, aber nicht immer .
die von frau berg geforderte bewegung (revolution) besteht für mich darin, das die leser (wir also) schreiben und die redakteure (gegen)lesen .
viele grüße von der community .
bin übrigens die nächsten tage offline .

2013-08-12
beim wort genommen
wir sammeln die besten vorschläge, werten sie aus – und entwickeln daraus das konzept für eine digitale tageszeitung .
ganz einfach : sammelt die besten beiträge, bewertet sie – und fertig ist das konzept für eine digitale tages(wochen)zeitung .

2013-08-12
@ volker-morales (qualitätslinie)
ok, wenn man das wörtlich nimmt, kann man sich eine skala von z.b. 10 qualitäten vorstellen, wobei die 1 erste qualität bedeutet, während die 0-qualität am ende steht
(das, was normalerweise rausgeschmissen würde, hier aber noch lesbar bleibt, um der leidigen zensurdebatte ein ende zu setzen) .
und hier kommt nun die bereits vielfach geforderte neue rolle der redakteure als jury ins spiel, zusammen mit der tatsache, das im internet jeder beiträge schreiben kann (die (siehe forum) meist interessanter sind, als die kolumne selber) .
die redakteure sammeln also alle beiträge und bewerten sie von 1 bis 10 . die summe aller bewertungen durch die anzahl der bewerter würde also die qualität festlegen .
unsere digitale zeitung würde dann also aus 10 seiten bestehen, die nach qualität geordnet wären .
man könnte das hier gleich an der zeitungsdebatte selber durchspielen, wie es uns ja so ähnlich auch versprochen wurde

2013-08-11
die welt dreht sich .
schön, das sich hier nun auch was tut .
vielleicht sollte man das ganze noch etwas besser verlinken :
http://forum.spiegel.de/f22/2020-die-zeitungsdebatte-97094-11.html#post13447750
damit wir uns besser bewegen können .

2013-08-11
(an meinen lieblingszensor (hoffentlich nicht gerade online))
das internet ist bereits eine digitale tageszeitung .
beweis : https://knol2.wordpress.com/a/time-line/time-line-5/
damit ist das thema ‘digitale tageszeitung’ endgültig geklärt .
und ja, es gibt sie umsonst .
was für den spiegel jetzt relevant ist, ist, seine leserschaft umzuwandeln in eine lebendige community .
luther sagte, als er die bibel ins deutsche übertrug : ‘man muss dem volk aufs maul schauen’.
aufs internet übertragen bedeutet das : man muss der community eine plattform geben, auf der sie sich frei und ungehindert äußern kann,
und die organe dieser community (forum (sprecher)) ernst nehmen und mit ihnen auf gleicher augenhöhe verhandeln .
dann kommt auch geld rein . notfalls verlangen wir einfach die gez-gebühren oder wir machen gleich unser eigenes geld (die bitcoins sind ja gerade in den u.s.a. offiziell anerkannt worden, wenn auch nur, um gegen sie gerichtlich vorgehen zu können) .
der euro und danach auch der dollar sind sowieso bald am ende, und dann brauchen wir etwas globales . und ‘wir’ sind global !

2013-08-06
liebe friederike schröter,
ich hoffe, du liest das hier noch mit und gibst es dann an cordt schnibben weiter .
ich greife nur mal einen punkt raus, den viele foristen schon angesprochen haben [die zensur],
und schlage vor, daraus das versprochene beispiel einer digitalen tagezeitung zu machen .
wer zensiert was, wie, im spiegel .
und da eine digitale (tages)zeitung sich zu ihren lesern bekennen muss (punkt 11, vom kopf auf die füße gestellt),
schlage ich vor, das ganze als forumsdiskussion zu machen und dabei die reihenfolge der beiträge ebenfalls umzustellen [das letze zuerst] .
ein eigener link auf http://www.spiegel,de/ wäre nicht schlecht, von wo man dann auf weitere punkte verzweigen kann .
diskutiert wird solange, bis wir uns einig sind (ok?) .
[dieser beitrag wurde nach mehreren versuchen auf “2020 – Die Zeitungsdebatte: Brauchen wir noch Tageszeitungen, und wenn ja, welche?” veröffentlicht (gleich doppelt) und ist inzwischen wieder entfernt worden (hatte ich übrigens schon mal) .
soll wohl heißen, die diskussion hat sich inzwischen hierher verlagert, deshalb also jetzt nochmal hier (zweiter versuch)] .
[[und auch hier wieder entfernt (sehr peinlich, da ich bereits an anderer stelle darauf verlinkt habe) . also dritter versuch .]]

2013-08-05
ich denke mal,
cordt schnibben ist der mann der stunde .
er hat genau das gemacht, was den spiegel retten kann, nämlich sich an die community gewandt .
und damit die chance, eine plattform für die community zu schaffen, wie es sie bisher noch nicht gegeben hat .
wie man an den beiträgen meiner mitforisten sehen kann, haben wir die vorarbeit dazu ja hier schon geleistet .
cordt schnibbens aufgabe wäre es jetzt, die anregungen aufzugreifen und das rauszufiltern, was man weiterdiskutieren sollte .
also eine nachfoge-kolumne schreiben, damit der prozess weitergehen kann .
nach drei wochen müsste dann klar sein, wie die neue form auszusehen hat .
am besten, fleischhauer rausschmeißen und cord schnibben eine eigene kolumne geben .

2013-08-04
nur mut
der letzte satz hat es wirklich in sich .
ich benötige also, um hier zu schreiben, die dunkelheit der masse .
d.h. außer mir schreibt hier noch eine masse anderer, die aber nicht auf mein schreiben reagieren, sondern mich im dunkeln stehn lassen .
das ganze ist auf jeden fall eine finstere sache und benötigt mut .
vielleicht schreibt spiegelkritikus ja ein gedicht darüber und bringt etwas licht in dieses dunkel, denn so ganz begriffen hab ich’s immernoch nicht .

2013-08-03
@ OneTwoThree (#16)
höhle, fäkalien, beeren und bären, doofes gesieze und häßliche gemischt-groß-klein-schreibung .
was hast du denn sonst noch zu bieten ?
ach ja, das in den usa alles noch schlimmer ist (das sag ich ja grade) .
trotzdem vielen dank für’s reagieren .
aber meist ist die luft bei euch ja schon nach der ersten entleerung raus .
egal .
mit natürlicher lebensweise meinte ich, das man beim säugling (eigentlich schon beim embryo) anfängt und dessen bedürfnisse gerecht zu werden versucht .
glückliche erwachsene kann es nur geben, wenn es vorher glückliche kinder gab .

2013-08-03
da unser körper sich jahrmillionen lang unter natürlichen bedingungen entwickelt
hat, ist eine möglichst natürliche lebensweise auch das beste für ihn .
leider wird alles immer künstlicher .
vielleicht bietet tatsächlich die eurokrise und das plattmachen europas durch die usa eine gelegenheit, dieser überdrehten entwicklung adieu zu sagen und natürlichere lebensformen zu entwickeln .
ist der ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert .

2013-08-01
das ist sicher richtig
[Zitat von SPiON_78
“Meiner Meinung nach ist es genau das, was einen guten demokratischen Volksvertreter ausmacht, nämlich dass er seine Entscheidungen nach der Meinung des Volkes ausrichtet und nicht dogmatisch an alten Vorstellungen festhält.”]

ich frage mich allerdings, wozu wir dann überhaupt überhaupt noch parteien brauchen . ein wahlbaum wäre wohl weit demokratischer, effektiver und viel, viel billiger .


time line  forum-member

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: