der einfachste pythagoras

der einfachste pythagoras beruht auf der konstruktion von drei ähnlichen häusern durch praktisch eine hilfslinie .
wenn man sich jetzt die zeichnung anschaut, dann erkennt man drei ähnliche häuser (jeweils ein quadrat mit einem dreieck als dach oben drauf) :
die ähnlichkeit erkennt man daran, das bei allen drei häusern die quadrate eh ähnlich sind und die dreiecke gleiche winkel haben . da bei ähnlichen figuren die proportionen der einzelnen teile gleich sind , folgt : für die quadrate gilt dasselbe wie für die dreiecke : das große quadrat ist gleich der summe der beiden kleinen quadrate .
qed

nachtrag : ich dachte wirklich ich sei da bisher als einziger drauf gekommen, weil der beweis, den wir in der schule gelernt haben, viel komplizierter ist . nachforschungen im internet haben dann ergeben , dass sowohl der schulbeweis als auch “mein” beweis schon bei euklid aufgeführt sind . da fasst man sich dann doch an den kopf und grübelt, warum dann der komplizierte beweis in den schulen gelehrt wird und nicht der einfache .
hierarchische institutionen sind eben blind und taub . sie kennen nur eine richtung : von oben nach unten .


noch’ne sammlung, 2014-09-07

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: